news_zeitkraft
AÜG-Novelle reloaded: neue Herausforderungen für Entleiher + Zeitarbeitsnehmer seltener krank als andere Beschäftigte + Aufschwung setzt sich fort + Wachstum bremst sich durch Fachkräftemangel selbst + Zeitkraft news! Januar 2018
2018-jetzt-kommt-equal-pay
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hoffe Sie hatten erholsame und besinnliche Festtage und sind gut und gesund ins Neue Jahr gestartet. Im April 2017 ist die Novelle des AÜG in Kraft getreten. Mit dem Jahreswechsel werden nun auch erstmals die ersten Equal-Pay-Termine nach dem neuen AÜG erreicht – sofern ein Entleiher die Ausleihe eines Mitarbeiters nicht vor Ablauf dieser 9-Monatsfrist beendet hat.

Viele Unternehmen stehen durch die neue Gesetzeslage somit erstmals vor große Herausforderungen für Ihre Personaldisposition. Weitere Infos zu diesem brandaktuellen Thema weiter unten.

2018 ist auch das Jahr unseres 25-jährigen Firmenjubiläums. Seit 1993 sind wir mit unserer Idee Unternehmen mit unserem Personal deutlich flexibler und wettbewerbsfähiger zu machen erfolgreich. Geringe Fluktuation und organisches Wachstum haben uns viele langjährige Mitarbeiter und zufriedene Kunden beschert. Das macht uns sehr stolz und motiviert uns immer besser zu werden.

Während Fachkräfte weiter knapp sind und deren Fehlen sich zur Wachstumsbremse auswächst, räumen repräsentative Zahlen der Bundesregierung mit einem verbreiteten Vorurteil auf: Leiharbeitnehmer sind tatsächlich weniger häufig krank als andere Arbeitnehmer. Wenn das nicht ein Grund mehr ist, dem Fachkräftemangel mit unseren Malern, Wärmedämmern, Korrosionsschutzkräften, Elektroinstallateuren, Schweißern und Schlossern für den zeitlich begrenzten Einsatz entgegenzuwirken. Zeitkraft ist wie immer gerne Ihr zuverlässiger Partner.

Ich wünsche Ihnen nun informative Lektüre bei unseren aktuellen Zeitkraft-news!

Herzlichst,

Ihr
faksimile_emmerling
Waldemar Emmerling, Geschäftsführer Zeitkraft
aueg-novelle-2017-1

AÜG-Novelle reloaded – neue Herausforderungen für Entleiher

Seit April 2017 ist die Novelle des AÜG in Kraft. Seitdem hat sich zwar nichts weiter geändert, eine der Neuerungen jedoch kann im neuen Jahr erstmals zum Tragen kommen, denn die erste Neun-Monatsfrist ist zum Jahreswechsel erreicht: Auftritt Equal Pay.

Equal-Pay, sprich: Leiharbeitnehmer müssen zu den gleichen Konditionen wie Festangestellte bezahlt werden wird zum ersten Mal Realität. Zumindest theoretisch: wurde ein und der selbe Mitarbeiter auf Zeit durchgängig seit April 2017 beim selber Entleiher beschäftigt, ist ab sofort Equal-Pay angesagt.

Für viele Unternehmen stellt diese Neuerung eine erhebliche Herausforderung dar, denn insbesondere wenn viele Mitarbeiter von Zeitarbeitsunternehmen entliehen sind, steigt der administrative Aufwand und die Schwierigkeit den Überblick nicht zu verlieren.

Selbstverständlich beraten wir Sie gerne zu Strategien und zeigen Ihnen Optimierungsmöglichkeiten für Ihre Personaldisposition. Sprechen Sie uns gerne an.
Bericht der Bundesregierung:

Zeitarbeitnehmer seltener krank als andere Beschäftigte

get-well-soon-2310866_1920
(22.12.2017 BAP / Bundesregierung) Im Bericht der Bundesregierung über den Stand von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und über das Unfall- und Berufskrankheitengeschehen in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2016 (veröffentlicht als Bundesdrucksache 19/270 am 15. Dezember 2017) heißt es wörtlich: ‚Die AU-Daten zeigen, dass 2016 Leiharbeitnehmer mit 18,4 Tagen etwas weniger AU-Tage je GKV-Mitgliedsjahr aufwiesen als Arbeitnehmer außerhalb der Leiharbeit mit 18,9 Tagen.‘

Die Schlussfolgerung der Bundesregierung aus dem Zahlenmaterial: „Insgesamt zeigt sich, dass Leiharbeitnehmer weniger Fehlzeiten aufweisen als Beschäftigte außerhalb der Leiharbeit.”
Der Bericht erfasst alle Gesetzlichen Krankenkassen und deren Versicherte und widerlegt damit viele der verbreiteten Vorurteile.

IAB: Aufschwung setzt sich fort. ifo-Beschäftigungsbarometer auf neuem Rekordhoch.

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer zeigt im November weiterhin sehr gute Aussichten für die Entwicklung des Arbeitsmarkts in den kommenden Monaten: Der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) verbleibt auf dem hohen Vormonatswert von 104,9 Punkten. Auch das ifo-Beschäftigungsbarometer ist mit 113,2 Punkten auf den höchsten je gemessenen Wert angestiegen.

„Die Arbeitsagenturen erwarten, dass der starke Arbeitsmarktaufschwung auch über den Jahreswechsel hinaus weiter anhält”, sagt Enzo Weber, Leiter des IAB-Forschungsbereichs „Prognosen und gesamtwirtschaftliche Analysen”. Die Beschäftigung steige weiterhin deutlich. „Insbesondere in den Dienstleistungsbranchen geht der Trend schon seit etlichen Jahren aufwärts, aber der aktuelle Konjunkturboom verstärkt die Entwicklung zusätzlich”, so Weber.

Wachstum bremst sich durch Fachkräftemangel selbst - Engpässe bei Zeitarbeitern

Wachstum bremst sich durch Fachkräftemangel selber aus
Die deutsche Wirtschaft kann momentan wenig aufhalten. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) rechnet mit einem robusten Wachstum von 2% im Jahr 2018. Doch Unternehmen haben immer größere Probleme, neue Mitarbeiter zu finden: fehlende Fachkräfte werden so immer mehr zur hausgemachten Wachstumsbremse.

Der überraschend starke und langanhaltende Aufschwung der deutschen Wirtschaft stellt Unternehmen zunehmend vor Probleme. So berichtet das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in seiner jüngsten Konjunkturprognose, dass ein Drittel der Firmen bereits von Überauslastung berichten.

Die Konjunkturdynamik könnte noch stärker sein, doch der Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften bremst die Unternehmen.

Vielen Unternehmen fällt es aber zunehmend schwer, offene Stellen zu besetzen. So gaben 47% aller befragten Firmen an, dass ihnen Fachkräfte fehlen; bei den überausgelasteten Firmen waren es sogar zwei Drittel. Selbst der Markt für Zeitarbeiter scheint in einigen Bereichen leergefegt: Die Chefs von einem Viertel der über der Kapazität arbeitenden Firmen gab an, keine Zeitarbeiter mehr zu finden.

Das Fehlen von qualifizierten Mitarbeitern hemmt zudem die Investitionsanreize: „Die Unternehmen würden in Deutschland mehr in Sachkapital und Technologie investieren, wenn sie mehr Fachkräfte in den meisten Wirtschaftsbereichen zur Verfügung hätten”, sagt IW-Direktor Michael Hüther.

Fachkräftemangel? Nicht mit uns:

Gewerbliche Fachkräfte für Ihr Unternehmen – vom Branchenspezialisten Zeitkraft.

Profitieren Sie vom langjährigen know-how und Erfahrungsschatz eines seit langen Jahren auf Ihre Branche spezialisierten Personaldienstleisters.
Unser Baustoff ist Vertrauen. Bereits seit 1993 steht Zeitkraft kontinuierlich für Qualität, Zuverlässigkeit und erstklassiges gewerbliches Personal. Die effiziente Auftragsabwicklung, unser Erfahrungsschatz und vor allem die hohe Qualifikation unserer Mitarbeiter haben uns zu dem Unternehmen gemacht, das unsere Kunden so schätzen.

Reservieren Sie Ihre neuen Mitarbeiter. Unverbindlich, kostenlos und jederzeit stornierbar.

Sie möchten nicht jetzt aber für einen möglichen späteren Einsatz Personal reservieren? Kein Problem! Unser Versprechen: Sie können Ihre Reservierung jederzeit ändern oder stornieren. Kostenlos und unverbindlich

Sie wünschen weitere Informationen oder benötigen Personal – auch kurzfristig? Rufen Sie uns an 0 60 74 / 9 17 12-16 oder senden Sie eine Email.

Ihre Vorteile in einer Minute

Weitere Informationen über die Qualifikationen, Kompetenzen und Einsatzmöglichkeiten unserer Mitarbeiter finden Sie kurz, knapp und übersichtlich in unserem Zeitkraft-Unternehmensfilm.
Klicken Sie rein – es lohnt sich.

Die Zeitkraft-Unternehmer-Hotline:

Wir unterstützen Sie bei allen Fragen und Problemen rund um die Thematik "Personal auf Zeit" mit der Zeitkraft-Unternehmer-Hotline. Unter 0 60 74 / 9 17 12-16 stehen wir Ihnen Rede und Antwort.

Fachkräfte von Zeitkraft – Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Die Spezialisten für gewerbliche Facharbeiter
  • Fachpersonal bundesweit verfügbar
  • SCP- und ISO 9001-zertifizierter Personaldienstleister
  • Sicher, flexibel, mobil
  • Kein Krankheits- und Urlaubsrisiko
  • Jederzeit kündbar
  • Alle Nebenkosten inklusive
  • Unterkunft am Einsatzort inklusive
  • Vorteilhafte Regelung für Überstunden und Wochenende
  • Eigene PKW-Flotte für garantierte Mobilität
Die nächste Zeitkraft-news erscheint im März 2018. Wir wünschen allzeit gute Geschäfte und einen guten Start ins Neue Jahr 2018. Bleiben Sie gesund!
Zeitkraft GmbH & Co. KG
Theodor-Heuss-Ring 42
63128 Dietzenbach
Telefon (0 60 74) 9 17 12-16
Fax (0 60 74) 9 17 12-10
info@zeitkraft.eu
www.zeitkraft.eu

Steuer-Nr.: 2838530069 | Kommanditgesellschaft: Sitz Dietzenbach, Amtsgericht Offenbach am Main, HRA 40687, Komplementär: Zeitkraft Verwaltungs GmbH, Sitz Dietzenbach, Amtsgericht Offenbach am Main, HRB 42165, Geschäftsführer: Waldemar Emmerling
P.S.: Wenn Sie künftig keinen Newsletter von ZEITKRAFT mehr bekommen wollen, senden Sie uns bitte eine kurze Nachricht an newsletter@zeitkraft.eu mit dem Betreff "entfernen" oder melden Sie sich unter diesem Link vom Newsletter ab. Wir streichen Sie umgehend aus dem Verteiler.

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst. In seltenen Fällen kommt es vor, dass Ihre Daten irrtümlich in unsere Datenbank gelangt sind. Sollte dies der Fall sein, löschen Sie die E-Mail nicht einfach sondern klicken Sie oben auf den Abmeldelink damit Ihre Daten aus unserer Datenbank gelöscht werden.

Hinweis: Dieser Newsletter erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl er mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, kann eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden.