news_zeitkraft
AÜG – das unbekannte Wesen? + ifo Geschäftsklimaindex trübt sich ein + Außenwirtschaftliche Unsicherheit bremst deutsche Konjunktur + Zeitkraft news! Juli 2018
collage-titel-zeitkraft-news-juli-2018
Sehr geehrte Damen und Herren,

das deutsche Fußball-Sommermärchen ist diesmal geplatzt – schade. Und auch wenn sonst binnen-wirtschaftlich alles rund läuft, schlagen die andauernden Zoll- und Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und dem Rest der Welt langsam aber sicher auf die Stimmung durch.

Zu beobachten unter anderem am gerade veröffentlichten ifo-Geschäftsklimaindex und auch das renommierte Essener Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (RWI) sieht Bremsspuren durch Außenpolitische Unsicherheiten. Gerade in diesen volatilen Zeiten (noch hinzu kommt: es ist Urlaubszeit!) kann unser Angebot gewerblicher Mitarbeiter für Ihre Branche seine vollen Stärken ausspielen. Wir bieten Ihnen z.B.
für den zeitlich begrenzten und selbstverständlich bundesweiten Einsatz.

Unsere Mitarbeiter sind mobil mit eigenen Fahrzeugen und selbst für die Unterkunft am Einsatzort sorgen wir.

Und apropos Fachkräfte auf Zeit: die AÜG-Novelle 2017 ist jetzt bereits seit 14 Monate in Kraft.
Was hat sich getan? Welche kreativen Blüten treibt die Veränderung? Und wie vermeiden Sie am einfachsten mögliche rechtlichen Probleme? Wir nennen Ihnen wichtige Entscheidungshilfen.

Ich wünsche Ihnen jetzt informative Lektüre bei unseren aktuellen Zeitkraft-news!

Herzlichst,

Ihr
Martin Bergmann
Martin Bergmann, Bereichsleiter Vertrieb
ifo-index
Wichtiger Frühindikator fällt im Juni zurück:

ifo-Geschäftsklima trübt sich ein

(25.6.2018, MÜNCHEN) Der von den USA angezettelte Handelsstreit und die Querelen innerhalb der Bundesregierung belasten die Stimmung in der deutschen Wirtschaft.

Der ifo-Geschäftsklimaindex, einer der meistbeachteten Frühindikatoren für die deutsche Wirtschaft, hat sich im Juni um 0,5 Punkte verschlechtert. Damit beurteilen die befragten Unternehmen Ihre aktuelle Geschäftslage zwar schlechter, die Erwartungen für die kommenden 6 Monate bleiben aber unverändert.

Ifo-Präsident Clemens Fuest: „Der Rückenwind für die deutsche Wirtschaft flaut ab.”

Seit Dezember letzten Jahres ist der Ifo-Index nur einmal gestiegen, aber sechsmal gefallen. Im Juni verschlechterte er sich in allen betrachteten Bereichen:
  • Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Index erneut gesunken. Dies war auf eine schlechtere Lageeinschätzung zurückzuführen. Die Erwartungen der Unternehmen blieben hingegen unverändert leicht optimistisch. Die Produktion soll in den kommenden Monaten ausgeweitet werden.
  • Im Dienstleistungssektor hat sich das Geschäftsklima verschlechtert. Die Dienstleister waren auf hohem Niveau etwas weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Auch ihre Erwartungen für die kommenden Monate nahmen sie etwas zurück.
  • Im Bauhauptgewerbe gab der Geschäftsklimaindex etwas nach. Die Bauunternehmer waren weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Ihre Erwartungen blieben hingegen unverändert leicht optimistisch.
  • Im Handel ist der Index merklich gesunken. Die sehr gute Lageeinschätzung nahmen die Händler etwas zurück. Der Ausblick auf die kommenden Monate ist erstmals seit Februar 2015 leicht pessimistisch. Im Einzelhandel war der Rückgang der Indikatoren deutlich stärker ausgeprägt als im Großhandel.
Quelle: ces-ifo Group
RWI senkt Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum

Außenwirtschaftliche Unsicherheit bremst deutsche Konjunktur

ifo index sinkt im April 2018
(ESSEN, 19.06.2018) Das RWI senkt seine Prognose des deutschen Wirtschaftswachstums für das Jahr 2018 gegenüber März dieses Jahres von 2,4 auf 1,8 Prozent; für 2019 erwartet es statt 1,9 jetzt 1,5 Prozent.

Ursachen hierfür sind erwartete schwächere Exporte, die durch das zunehmend protektionistische Umfeld belastet werden. Die Arbeitslosenquote dürfte bei nachlassendem Beschäftigungsaufbau von 5,3 Prozent in diesem Jahr nur wenig auf 5,2 Prozent im kommenden Jahr zurückgehen. Dabei wird eine Inflationsrate von 1,8 Prozent in diesem und 1,9 Prozent im kommenden Jahr erwartet. Die öffentlichen Haushalte werden 2018 und 2019 voraussichtlich Überschüsse von 41 und 27 Milliarden Euro erzielen.

Quelle: RWI - Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung e.V.

clause-3213669_1920
14 Monate Novelle Arbeitnehmerüberlassungsgesetz:

AÜG – das unbekannte Wesen?

Equal pay, Höchstüberlassungsdauer vs. Mindest-Unterbrechungszeitraum. Die Neuerungen im AÜG (laut einer Anektdote wohl ausgelöst durch die Fragen einer Zeitarbeitnehmerin an die Kanzlerin während einer Talkshow) sind schon etwas anspruchsvoll und bieten potentielle Fallstricke. Manche „kreativen Lösungsansätze”, von denen wir in der Presse gelesen haben, sind z.T. kurios, keinesfalls Rechtens und schaden noch dazu dem Ruf einer ganzen Branche.

Sie vermeiden potentielle Probleme am besten, indem Sie auf einen vertrauenswürdigen, etablierten und zuverlässigen Dienstleister wie Zeitkraft setzen. Das sichert Ihnen nämlich eine Reihe (ge)wichtiger Vorteile:

1. Rechtssicherheit – wir sind Mitglied in einem großen Branchenverband. Das bürgt unter anderem für wichtige Qualitätskriterien, fairen Lohn und selbtsverständlich eine gültige AÜ-Erlaubnis.

2. Ausfallsicherheit – Wir sind seit 25 Jahren am Markt, haben eine ausgezeichnete Bonität und verhindern damit eine mögliche Haftung Ihrerseits für Sozialversicherungsbeiträge (denn im Ernstfall – z.B. wenn der Verleiher "Pleite" geht – haftet das Einsatzunternehmen gegenüber der Sozialversicherung!

3. Arbeitssicherheit – Unser etabliertes Managementsystem ist hinsichtlich Arbeitssicherheit optimiert. Das sichert in erster Linie die Gesundheit unserer Mitarbeiter und reduziert gleichzeitig Kosten und Ausfallzeiten.

4. Kompetenz & Zuverlässigkeit – Viele unserer Mitarbeiter sind schon seit sehr vielen Jahren in unseren Diensten und wir durften schon manches Jubiläum feiern. Was spricht deutlicher für Zuverlässigkeit als Kontinuität? Gleichermaßen legen wir großen Wert auf regelmäßige Fortbildungen, Team-Events und Schulungen unserer Mitarbeiter. Das steigert die Zufriedenheit und fachliche Kompetenz gleichermaßen – und davon profitieren nicht zuletzt auch unserer Kunden.





Urlaubsvertretung? Krankheit? Auftragsspitze?

Verstärken Sie die Schlagkraft Ihres Unternehmens mit gewerblichen Fachkräften vom Branchenprofi Zeitkraft.

Profitieren Sie vom langjährigen know-how und Erfahrungsschatz eines seit langen Jahren auf Ihre Branche spezialisierten Personaldienstleisters.
Unser Baustoff ist Vertrauen. Bereits seit 25 Jahren steht Zeitkraft kontinuierlich für Qualität, Zuverlässigkeit und erstklassiges gewerbliches Personal. Die effiziente Auftragsabwicklung, unser Erfahrungsschatz und vor allem die hohe Qualifikation unserer Mitarbeiter haben uns zu dem Unternehmen gemacht, das unsere Kunden so schätzen.

Reservieren Sie Ihre neuen Mitarbeiter. Unverbindlich, kostenlos und jederzeit stornierbar.

Sie möchten nicht jetzt aber für einen möglichen späteren Einsatz Personal reservieren? Kein Problem! Unser Versprechen: Sie können Ihre Reservierung jederzeit ändern oder stornieren. Kostenlos und unverbindlich

Sie wünschen weitere Informationen oder benötigen Personal – auch kurzfristig? Rufen Sie uns an 0 60 74 / 9 17 12-16 oder senden Sie eine Email.

Ihre Vorteile in einer Minute

Weitere Informationen über die Qualifikationen, Kompetenzen und Einsatzmöglichkeiten unserer Mitarbeiter finden Sie kurz, knapp und übersichtlich in unserem Zeitkraft-Unternehmensfilm.
Klicken Sie rein – es lohnt sich.

Die Zeitkraft-Unternehmer-Hotline:

Wir unterstützen Sie bei allen Fragen und Problemen rund um die Thematik "Personal auf Zeit" mit der Zeitkraft-Unternehmer-Hotline. Unter 0 60 74 / 9 17 12-16 stehen wir Ihnen Rede und Antwort.

Fachkräfte von Zeitkraft – Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Die Spezialisten für gewerbliche Facharbeiter
  • Fachpersonal bundesweit verfügbar
  • Sicher, flexibel, mobil
  • Kein Krankheits- und Urlaubsrisiko
  • Jederzeit kündbar
  • Alle Nebenkosten inklusive
  • Unterkunft am Einsatzort inklusive
  • Vorteilhafte Regelung für Überstunden und Wochenende
  • Eigene PKW-Flotte für garantierte Mobilität
Die nächste Zeitkraft-news erscheint im September 2018. Kommen Sie erfolgreich durch den Sommer.
Zeitkraft GmbH & Co. KG
Theodor-Heuss-Ring 42
63128 Dietzenbach
Telefon (0 60 74) 9 17 12-16
Fax (0 60 74) 9 17 12-10
info@zeitkraft.eu
www.zeitkraft.eu

Steuer-Nr.: 2838530069 | Kommanditgesellschaft: Sitz Dietzenbach, Amtsgericht Offenbach am Main, HRA 40687, Komplementär: Zeitkraft Verwaltungs GmbH, Sitz Dietzenbach, Amtsgericht Offenbach am Main, HRB 42165, Geschäftsführer: Andrzej Kurka
P.S.: Wenn Sie künftig keinen Newsletter von ZEITKRAFT mehr bekommen wollen, senden Sie uns bitte eine kurze Nachricht an newsletter@zeitkraft.eu mit dem Betreff "entfernen" oder melden Sie sich unter diesem Link vom Newsletter ab. Wir streichen Sie umgehend aus dem Verteiler.

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst. In seltenen Fällen kommt es vor, dass Ihre Daten irrtümlich in unsere Datenbank gelangt sind. Sollte dies der Fall sein, löschen Sie die E-Mail nicht einfach sondern klicken Sie oben auf den Abmeldelink damit Ihre Daten aus unserer Datenbank gelöscht werden.

Hinweis: Dieser Newsletter erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl er mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, kann eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden.
MailPoet